Über mich

Andrea Westedt   -   Künstlername   *Aja*

 

 

Mein kreatives Schaffen gibt mir die Möglichkeit, durch Material, Farbe und Phantasie ein Werk zu komponieren. Wenn es mir gelingt mich meiner Eingebung, meiner Phantasie ganz hin zu geben, öffne ich eine Tür.  Ich sehe Farben und Formen, und lasse es auf der Leinwand entstehen.   

 

Meine Bilder sind bewusst subjektiv und anfangs abstrakte Arbeiten, die den Malprozess verdeutlichen, eine Suche nach Form in Übereinstimmung mit einer sich  im Arbeitsprozess herauskristallisierenden Aussage, die logisch und evident wird, wenn Handwerk, Gedanke und Emotion eine Verbindung eingehen.

 

Ob es sich nun um die Abbildung eines alltäglichen Gedankengangs, das malerische Erfassen der Stadt Lünen oder ein Exposé zur Spiritualität der Natur handelt. All dies strebt einer Destination entgegen: Dem Wunsch eine positive Denkweise und Ethik in ihre Ursprünglichkeit begreifbar zu machen, damit der Betrachter von der Harmonie und dem „Geist der Farbe“ auch über die Betrachtung hinaus begleitet werden kann.

 

 

 

 

 

 

 Zahlreiche Ausstellungen in Lünen, Dortmund, Bochum, Aaachen und Berlin

 

Auszug

 

2017 Laudate an der Marienkirche / Lünen

2016 St. Liborius-Kirche / Hamm

2016 Gypsilon / Aachen

2016 Remondis / Bochum

2016 Remondis / Lünen

2015 Hansesaal Lünen

2014 Wohnungsbaugenossenschaft Lünen

2013 Alte Kaffeerösterei - Lünen
2013 Esprit couleur - Lichterhalle - LünTec - Lünen 

2012 Bilder meiner Seele - Hauptsparkasse Lünen

2011 Galeria Kik - Berlin 

 

 

 

 

 

 

 

Autorin der „Legende von Lünen an der Lippe“ (veröffentlicht im Stadtarchiv Lünen) und der Sage

 

„Die weiße Frau  vom

 

  Cappenberger Wald“.

 

 

 

Lünen - Öl auf Leinwand - 60 x 80 (silber gerahmt)
Lünen - Öl auf Leinwand - 60 x 80 (silber gerahmt)